21 zu bekommen hat im Bitcasino schon immer so viel Spaß gemacht.

blackjack-banner

Wenn Sie Blackjack in Bitcasino spielen, haben Sie 21 Mal mehr Spaß als irgendwo sonst. Wir bieten Ihnen verschiedene Varianten von Blackjack an, die Sie überall spielen können. Unsere Blackjack-Spiele stammen von den besten Spieleentwicklern – erwarten Sie also ein reibungsloses Spiel, während Sie versuchen, die 21 zu erreichen.

Blackjack oder Einundzwanzig gilt als eines der ältesten Casino-Spiele in der Geschichte. Der Ursprung des Spiels ist immer noch ein Mysterium, da bis heute niemand genau weiß, woher es kommt. Dennoch ist Blackjack ein beliebtes Casino-Spiel, wegen seiner spielerischen und unkomplizierten Spielweise.

Setzen Sie auf Bitcasino – wir bieten Ihnen das beste Blackjack-Erlebnis, denn auf unserer Website finden Sie die besten Blackjack-Spiele mit den besten Boni. Es gibt über 30 Blackjack-Varianten, die Sie im Bitcasino ausprobieren können. Sie können diese Spiele auch in unserem Spaßmodus testen.

Erhalte deine VIP Belohnungen

Genieße die Exzellentz des Gamings während du die besten und coolsten Spiele hier auf Bitcasino spielst.
Anmelden

Warum Blackjack?

Blackjack ist eines der besten Casino-Spiele überhaupt. Die meisten Leute mögen es, weil es nicht lange dauert, die Mechanik des Spiels zu erlernen. Bei Blackjack haben Sie die Kontrolle über das Spiel. Sie können Ihre Fähigkeiten sowohl im Offline- als auch im Online-Blackjack ausprobieren und sogar mit einem echten Live-Dealer spielen.

Einfach zu verstehen

  • Das Ziel von Blackjack ist es, dass Ihre Kartenhand 21 erreicht.
  • Sie beginnen mit zwei Karten. Eine der Karten des Dealers ist bis zum Ende verdeckt. Dabei handelt es sich um die verdeckte Karte, die er später im Falle eines Blackjacks enthüllen wird.
  • Um eine Runde zu gewinnen, müssen Ihre Karten höher sein als die Karten des Dealers, ohne über 21 zu gehen. So einfach ist das.
  • Beachten Sie, dass der Dealer so lange weitermacht, bis seine Karten siebzehn oder mehr wert sind.
  • Wenn Ihre Karten von Anfang an 21 wert sind (durch ein Ass und eine natürliche Zehn), erhalten Sie einen Blackjack. Sie haben die Runde gewonnen.
  • Wenn sowohl Ihre Karten als auch die Karten des Dealers Blackjack haben, führt die Runde zu einem Push. Bei einem Push gewinnen weder Sie noch der Dealer etwas.
  • Wenn Ihre Karten über 21 gehen, nennt man das einen „Bust“ (überkauft). In diesem Fall verlieren Sie die Runde.
  • Die Zählregel beim Blackjack hängt davon ab, welche Karten Sie erhalten. Bei Bildkarten wie Dame, Bube, König beträgt der Wert jeweils 10. Asse können entweder einen Wert von 11 oder 1 haben. Es gibt verschiedene Züge und Einsätze, die Sie beim Blackjack machen können. Der Gewinn in einem Blackjack-Spiel hängt davon ab, wie Sie mit Ihren Karten umgehen: Sie können entweder Stehen bleiben (Stand oder Stay), ziehen (Hit), verdoppeln (Double-down), teilen (Split) oder sich ergeben (Surrender).

Ein schnelles Spiel

Sie können Blackjack bequem von zu Hause aus erleben oder wo immer Sie auch sind. Dank der reibungslosen Performance von Pionieren der Online-Casino-Spiele-Softwareanbieter wie NetEnt, PlaynGO und Microgaming können Sie Hunderte von Spielvarianten von Blackjack bei Bitcasino spielen. Auf unserer Website können Sie ohne Bedenken sowohl Qualität als auch Fairplay erwarten.

Niedrige Einsätze

Ein weiterer Grund, warum Sie Blackjack in Bitcasino spielen sollten, ist die Low Bet-Funktion. Sie können Blackjack auf unserer Website problemlos spielen, da die erforderlichen kleinen Einsätze Ihren Geldbeutel nicht allzu sehr belasten werden.

Blackjack-Grundlagen

Blackjack ist auch als Anfänger leicht zu verstehen. Denken Sie jedoch daran, dass das Ziel jedes Blackjack-Spiels darin besteht, die Karten des Dealers zu schlagen, ohne über 21 zu gehen. Bildkarten wie Dame, König und Bube haben einen Wert von zehn. Die Karten mit dem höchsten Wert, wie z. B. Asse, können entweder einen Wert von 11 oder von 1 haben.

01

Stand

Wenn Sie sich beim Blackjack für „Stand“ entscheiden, bedeutet das, dass Sie keine weiteren Karten mehr vom Dealer verlangen. Sie entscheiden sich dafür, wenn Sie mit dem Wert der Karten in Ihrer Hand zufrieden sind. Stand beendet Ihren Zug.

02

Hit

Wenn Sie sich beim Blackjack für „Hit“ entscheiden, dann bedeutet das, Sie möchten mehr Karten haben. Normalerweise entscheiden Sie sich für Hit, wenn Ihre aktuellen Karten unter einem Wert von 11 liegen.

03

Double Down

Verdoppeln ist vergleichbar mit der Entscheidung für Hit. Allerdings wird nur der Einsatz verdoppelt und Sie erhalten nur noch eine weitere Karte. Wenn Sie sich entscheiden, zu verdoppeln, endet Ihr Zug.

04

Split

Sie können nur teilen, wenn Sie zwei gleiche Karten haben. Das bedeutet, dass das Paar in zwei Hände aufgeteilt wird. Sie können Ihren Einsatz auch verdoppeln, wenn Sie Ihre Karten teilen, weil eine neue Hand die ursprüngliche Wette wert ist. Beachten Sie, dass Sie Ihre Hände nur bei dem ersten Zug oder bei dem ersten Zug einer neuen Kartenhand aus einem Split verdoppeln/teilen können.

05

Surrender

Wenn Sie sich ergeben, bedeutet das, dass Sie sich aus der Runde zurückziehen. Dies entspricht dem Aufgeben (Fold) bei einem Pokerspiel. Sie erhalten eine Rückzahlung im Wert der Hälfte Ihres ursprünglichen Einsatzes. Das Casino behält die andere Hälfte. Um sich zu ergeben, braucht man eine wirklich schlechte Hand. Sobald Sie jedoch eine dritte Karte gezogen, verdoppelt oder gesplittet haben, ist die Kapitulation keine Option mehr.

06

Versicherungswetten

Platzieren Sie Versicherungseinsätze im Blackjack, wenn die aufgedeckte Karte des Dealers ein Ass ist, und wenn es an der Zeit ist, die zweite Karte aufzudecken, die noch verdeckt ist. Wenn der Dealer keinen natürlichen Blackjack hat, verlieren Sie Ihren Versicherungseinsatz. Versicherungswetten sind die Hälfte Ihres ursprünglichen Einsatzes wert. Wenn der Dealer einen Blackjack hat, würden Sie normalerweise Ihren ursprünglichen Wetteinsatz verlieren. Allerdings können Sie doppelt so viel gewinnen wie Ihr Versicherungseinsatz wert ist.

Erhalte deine VIP Belohnungen

Genieße die Exzellentz des Gamings während du die besten und coolsten Spiele hier auf Bitcasino spielst.
Anmelden

Blackjack-Strategie

Die Erhöhung Ihrer Gewinnchancen beim Blackjack ist einfach. Alles, was Sie tun müssen, ist, die Mechanik des Spiels zu verstehen, und Sie können loslegen. Es sollte nicht länger als 21 Minuten dauern, bis Sie diesen Leitfaden gelesen haben, um eine Handvoll nützlicher Tipps zu erhalten. Selbst wenn Sie nur ein Anfänger oder ein Gelegenheitsspieler sind, werden diese Tipps Ihnen helfen, Ihr Blackjack-Gameplay in jedem Online-Casino auf ein Höchstmaß zu steigern.

Die Grundlagen

  • Entscheiden Sie sich für „Stand“, wenn Ihre Karten zwölf bis sechzehn wert sind, und wenn der Dealer zwei bis sechs auf der Hand hat.
  • Lassen Sie sich eine Karte geben („Hit“), wenn Ihre Karten einen Gesamtwert von zwölf bis sechzehn haben, und wenn der Dealer sieben und ein Ass hat.
  • Sie sollten immer splitten, wenn Ihre Karten Asse und Achten sind.
  • Verdoppeln Sie, wenn Ihre Karten beide 11 betragen, und wenn der Dealer Karten im Wert von zwei und zehn hat.
  • Entscheiden Sie sich für Hit und Double Down, wenn Sie ein Ass und eine Sechs haben.

Übergangsstrategie

Die meisten erfahrenen Blackjack-Spieler verwenden diese Methode, um ihren Gewinn zu sichern. Obwohl das Einüben der grundlegenden Strategien bei Blackjack Ihnen beim Spielen helfen wird, wird es nicht schaden, auch eine fortgeschrittenere Methode zu erlernen.

Nachfolgend finden Sie ein Beispiel für eine Strategie, die von erfahrenen Blackjack-Spielern angewandt wird. Sie können versuchen, diese Methode des Zählens auf unserer Seite anzuwenden:

Hi-Lo-Zählsystem

Eine Kartenzählstrategie wird verwendet, wenn Sie sicher sein wollen, dass Sie einige Blackjack-Spiele gewinnen. Das heißt, wenn die Bedingungen korrekt angewendet werden. Die Hi-Low (High-Low) Zählstrategie arbeitet mit einem Plus/Minus-System. Diese Zählweise wird verwendet, wenn die Spieler die hohen Karten im Deck im Auge behalten wollen. Das Hi-Lo-Zählsystem erfolgt durch Zählen jeder Karte im Deck, in der Hoffnung, dass das Ergebnis eine Null sein wird.

  • Sie behalten den Überblick über die hohen Karten, die noch im Spiel sind.
  • Die Hi-Lo-Strategie ist ein ausgewogenes System.
  • Wenn jede Karte heruntergezählt wird, ist der Saldo gleich Null.
  • Wenn sich kleinere Karten im Stapel befinden, ist ihr Wert +1 für die Karten zwei bis sechs.
  • Die mittleren Karten oder neutralen Karten, die sieben bis neun Punkte haben, haben einen Nullwert oder 0+.
  • Die Bildkarten oder großen Karten, also König, Dame, Bube, Ass und die Zehn, haben einen Wert von -1.

Fortgeschrittene Strategie

Blackjack beherrschen kann man nicht über Nacht. Es erfordert Geduld und viel Übung. Eine fortgeschrittene Strategie im Blackjack kann für Ihr Gameplay Wunder bewirken. Auch wenn die Kenntnis der Grundlagen und Übergangsstrategien Ihnen schon mehr nutzen wird, als unbedingt erforderlich ist, kann das fortgeschrittene Wissen Ihre Gewinnchancen deutlich erhöhen.

Sie sollten über ein oder mehrere Wettsysteme verfügen.

Erfahrene Spieler nutzen Wettsysteme als Methode, um ihre Geldmittel strategisch einzusetzen. Normalerweise in dem Versuch, einen Gewinn zu erzielen. Abhängig von dem von Ihnen gewählten Wettsystem kann es sein, dass Sie Ihre Einsätze jedes Mal erhöhen oder senken müssen, wenn Sie verlieren oder gewinnen.

Sie sollten nicht oft Versicherungswetten tätigen.

Versicherungswetten werden dann getätigt, wenn der Dealer im Begriff ist, seine verdeckte Karte offenzulegen. Sie platzieren eine Versicherungswette in der Hoffnung, dass die Hand des Dealers ein Blackjack ist. Versicherungswetten sind die Hälfte Ihres ursprünglichen Einsatzes wert.

Behalten Sie die offene Karte des Dealers im Auge.

Bevor Sie mit dem Zug fortfahren, überprüfen Sie immer die offene Karte des Dealers auf dem Tisch. Wenn Sie sich die Hand des Dealers genau ansehen, macht das einen großen Unterschied. Wenn Sie sich der Karten des Dealers bewusst sind, dann werden Sie wissen, wann der richtige Zeitpunkt für Sie ist, um zu ziehen, zu stehen, zu verdoppeln, zu splitten oder aufzugeben.

Kleine Einsätze platzieren

Wetten Sie nicht mit Geld, das Sie nicht haben. Es ist besser, wenn Sie klein anfangen. Platzieren Sie nur minimale Einsätze für jede Runde, während Sie im Spiel vorankommen. Das Setzen von Mindestbeträgen kann dazu beitragen, Ihre Gewinne zu schützen und Ihre Bankroll zu retten.

Nutzen Sie den Spaßmodus

Im Bitcasino können Sie Blackjack kostenlos spielen. Das bedeutet, dass Sie die beliebtesten Varianten von Blackjack kostenlos bei Trusted auf unserer Website spielen können. Sie können auch versuchen, Casino-Boni zu Ihrem Vorteil zu nutzen.

Blackjack-Glossar

Blackjack zu verstehen ist einfacher, wenn Sie alle im Spiel verwendeten Begriffe kennen. Wenn Sie diese Begriffe kennen, können Sie Ihr Gameplay verbessern, wenn Sie Ihnen im Spiel begegnen.

Anchor / Anker: Der Platz rechts neben dem Händler wird allgemein als „Anker“ bezeichnet. Wenn Sie Blackjack mit anderen Spielern spielen, werden die Karten normalerweise von links nach rechts ausgegeben.

Banker: Ein Banker ist die Person, die für das Geld und die Wetten in einem Blackjack-Spiel verantwortlich ist. Der Banker sammelt die Gewinne und Verluste an einem realen Tisch in einem Landcasino ein.

Bankroll: Der Geldbetrag, den ein Spieler einsetzt, um Blackjack oder ein beliebiges anderes Online-Casino-Spiel zu spielen.

Basic / Grundlegende Blackjack-Strategie: Die einfache Strategie, die ein Spieler in einem Blackjack-Spiel anwendet. Eine grundlegende Blackjack-Strategie wird normalerweise von Anfängern oder Gelegenheitsspielern angewandt.

Blackjack-Turnier: Ein Blackjack-Turnier ist in der Regel ein großes Ereignis zwischen Casinos und mehreren Spielern. Oftmals kann ein Turnier zwei bis drei Tage dauern. Bitcasino bietet regelmäßig Blackjack-Turniere an.

Betting Limits / Einsatzlimits: Jedes Casino-Spiel sollte sowohl minimale als auch maximale Einsatzbeträge festlegen, die Sie bei einem Blackjack-Spiel platzieren können.

Betting Ratio / Wettverhältnis: Ein sogenanntes Wettverhältnis ist ein System, das von Casinos verwendet wird, um Kartenzähler zu finden, die ihre Einsätze erhöhen, wenn sie eine günstige Hand haben. Ein Wettverhältnis wird häufig in Landcasinos eingesetzt.

Bottom Dealing: Eine Technik, die von einem Dealer verwendet wird, um beim Blackjack zu betrügen. In diesem Fall teilt der Dealer eine oder zwei Karten von der Unterseite des Decks anstelle der Oberseite aus, besonders dann, wenn die Karten ungünstig sind. Bottom Dealing ist verpönt und fördert kein faires und ehrliches Spiel.

Blackjack: Ein „natürlicher Blackjack“ ist das beste Blatt, das ein Spieler beim Blackjack erhält. Diese Hand besteht aus zwei Karten: einem Ass und einem Zehner/König/Dame/Bube und hat einen Wert von 21.

Burn Cards: Während eines Blackjack-Spiels „verbrennt“ ein Dealer Karten, indem er die erste oberste Karte aus dem Schlitten/Deck entfernt, bevor alle anderen Karten ausgeteilt werden. Dies wird in den meisten Casinos praktiziert, sowohl offline als auch online im Livestream.

Break / Bust (Überkaufen): Eine überkaufte oder gebustete Hand entsteht, wenn Sie ein Blatt mit 2 oder mehr Karten erhalten, das die Gesamtpunktzahl von 21 übersteigt.

Buy: Wird typischerweise in der Blackjack-Variante „Pontoon“ verwendet. Der Spieler “kauft“, wenn er sich entscheidet, seinen Einsatz zu verdoppeln.

Camouflage: Dieser Begriff wird verwendet, wenn ein Blackjack-Spieler versucht, das zu vertuschen oder zu verstecken, was er tut (Landcasino). Normalerweise begeht ein Spieler eine Camouflage, wenn er in einem traditionellen Casino spielt. Der Spieler kann seine Strategie verbergen, um den Dealer und die anderen Spieler am Tisch zu verwirren.

Card Counting / Kartenzählen: Eine Strategie im Blackjack, bei der ein Spieler den Überblick über alle Karten behält, die gespielt und abgelegt wurden. Auf diese Weise wird die Wahrscheinlichkeit erraten, welche Karte als nächstes aus dem Deck gezogen wird.

Card Sharp: Ein Begriff, der verwendet wird, wenn ein Spieler sehr geschickt mit Karten umgeht.

Cut: Das „Schneiden“ von Karten im Blackjack ist eine Methode, um die Karten zu teilen, nachdem der Dealer das Mischen durchgeführt hat.

Cut Cards: Dieser Begriff wird für farbige Plastikkarten verwendet, die üblicherweise zum Schneiden eines Kartenstapels verwendet werden, nachdem dieser vom Dealer gemischt wurde.

D’Alembert System: Das d’Alembert System ist eine progressive Wettstrategie, die von fortgeschrittenen Blackjack-Spielern verwendet wird. Es ist bekannt als eines der sichersten Systeme, mit denen Sie Ihre Einsätze nach einem Verlust erhöhen können, oder wenn Ihre Bankroll niedrig ist.

Deal: Ein Deal wird abgeschlossen, wenn der Dealer Karten an die Blackjack-Spieler am Tisch verteilt.

Dealer: Eine Person, die vom Casino eingestellt wurde, um sich um die Spieler eines Blackjack-Spiels zu kümmern. Der Dealer gibt Karten an die Spieler aus und verwaltet die Wetten.

Deck Penetration: Wird verwendet, um zu beschreiben, wie viele Kartensätze der Dealer verwendet, bevor er mit dem Mischen des nächsten Decks beginnt.

Discard Tray: Eine Kiste oder Box, in der weggeworfene Karten vom Dealer platziert werden.

Double Down: Sie haben die Möglichkeit, den Einsatz zu verdoppeln, wenn Sie eine zweite Wette auf dem Tisch platzieren möchten.

Draw / Ziehen: Das Wort „Draw“ ist ein anderer Begriff für „Hit“. Wenn Sie ziehen, bekommen Sie weitere Karten.

Early Surrender / Frühes Aufgeben: Während eines Blackjack-Spiels können Sie entscheiden, ob Sie Ihren ursprünglichen Einsatz aufgeben möchten, bevor der Dealer einen Blackjack in seiner eigenen Hand offenbart.

Even Money: Wenn Sie es schaffen, während des Spiels einen natürlichen Blackjack zu gewinnen und die Bildkarte des Dealers ein Ass offenbart, können Sie Ihre Gewinne nehmen, bevor der Dealer seine anderen Karten anschaut. Die Auszahlung erfolgt in diesem Fall im Allgemeinen im Verhältnis 1:1.

Face Cards / Bildkarten: Blackjack-Karten, auf denen Bilder zu sehen sind. Bildkarten sind Buben, Damen und Könige. In jedem Kartenspiel findet man je vier davon für jede Kartenfarbe (Pik, Kreuz, Herz, Karo).

Face Down-Spiel: In einigen Varianten von Blackjack wird eine Karte offen ausgeteilt, während die zweite Karte verdeckt verteilt wird. Diese Variante ist allgemein als Face-Down-Spiel bekannt.

Face Up-Spiel: Karten werden in der Regel offen ausgeteilt, so dass alle Spieler sie sehen können.

First Base: Eine „erste Basis“ gibt den entsprechenden Platz an einem Blackjack-Tisch in Landcasinos an. Dies ist der Platz links neben dem Dealer. Wenn Sie auf der ersten Basis sitzen, sind Sie der Erste, der eine Karte erhält. Beachten Sie, dass die Karten im Blackjack von links nach rechts verteilt werden.

Flat Bet: Wird verwendet, um den gleichen Betrag zu beschreiben, der bei jedem einzelnen Blatt in einem Blackjack-Spiel gesetzt wird.

Hard Hand: Das Ass unterscheidet eine harte Hand von einer weichen Hand. Auf einer harten Hand hat ein Ass einen Wert von 1. Auf einer harten Hand hat ein Ass einen Wert von 11. Eine harte Hand wird auch als „Hard Total“ bezeichnet.

Heads Up oder Heads On: Ein Heads On bedeutet, dass Sie Blackjack mit nur einem Dealer spielen, der in den Online-Casinos live spielt.

Hit: Ein Zug im Blackjack, der von den Spielern erklärt wird, wenn sie um zusätzliche Karten bitten wollen.

Hole Card (Taschenkarte): Die erste Karte des Dealers, die verdeckt abgelegt wird.

Insurance / Versicherung: Versicherungswetten werden abgeschlossen, wenn der Dealer im Begriff ist, offen zu legen, ob er eine Ass-Karte hat oder nicht. Eine Versicherungswette ist eine Zweitwette, bei der Sie erraten, ob der Dealer einen natürlichen Blackjack hat. Wenn Sie Recht haben, können Sie die doppelte Anfangswette gewinnen.

Late Surrender / Spätes Aufgeben: Ein Begriff, der in einigen Spielen verwendet wird, wenn der Dealer keinen Blackjack hat.

Pat Hand: Eine Pat Hand ist, wenn Ihre Hand im Blackjack mindestens siebzehn Punkte beträgt. Wenn es einem Blackjack-Spieler gelingt, siebzehn zu erwerben, wird er in der Regel „Pat“ stehen (stand Pat).

Perfect Pairs / Perfekte Paare: Sie können ein Paar Karten mit gleichem Wert erhalten. Dabei kann es sich um ein gemischtes Paar, ein Farbpaar oder ein perfektes Paar handeln. Ein perfektes Paar liegt vor, wenn Sie zwei Karten haben, die zur selben Farbe gehören und den selben Wert haben.

Point Count / Punktzahl: Eine Kartenzählstrategie, die verwendet wird, um den Nettowert der Karte am Ende der Hand zu schätzen.

Preferential Shuffling: Dies ist ein Begriff, der verwendet wird, um zu beschreiben, dass die Karten, die im Deck oder Schlitten verbleiben, von den Spielern begehrt werden.

Push: Ein Push passiert, wenn sowohl Sie als auch der Dealer mit dem gleichen Punktwert abschließen. Sie verlieren Ihre Wette nicht und Sie gewinnen auch nicht.

Resplit: Nach einem Split können Sie sich dafür entscheiden, noch einmal zu splitten (resplit), vorausgesetzt, Sie erhalten wieder eine Hand, die ein Paar enthält. Nachdem Sie sich entschieden haben, erneut zu splitten, werden die beiden Hände zu vier Händen.

Running Count / Laufende Zählung: Diese Kartenzählstrategie basiert auf der „laufenden Zählung“, also auf den Werten der ausgegebenen Karten. Sie führen eine laufende Zählung durch, um festzustellen, ob die im Deck verbleibenden Karten in Ihren Sinne sind.

Shiner: Ein Shiner ist ein Gerät, das verwendet wird, um in einem Blackjack-Spiel zu betrügen, und um herauszufinden, welche die Hole-Karte des Dealers ist. Die Verwendung eines Shiners ist sowohl in Landcasinos als auch in Blackjack-Turnieren verpönt.

Shoe / Kartenschlitten: Im Kartenschlitten werden die Kartenspiele aufbewahrt. Dabei handelt es sich in der Regel um einen Plastikbehälter.

Shuffle / Mischen: Das Mischen erfolgt durch den Dealer, damit die Karten nach dem Zufallsprinzip gemischt sind.

Shuffle Up: Einige Händler mischen die Karten erneut, um zu verhindern, dass Spieler während eines Blackjack-Spiels Karten zählen.

Soft Hand: Wenn eine Blackjack-Hand aus einem Ass im Wert von elf und einer weiteren Karte besteht. Aber wenn der Spieler sich entscheidet zu ziehen, wird der Wert der Karte stattdessen auf eins gesetzt.

Split: Ein Zug, der von Blackjack-Spielern ausgeführt wird. Um Ihre Karten aufzuteilen, müssen Sie ein Blatt mit zwei Karten mit dem gleichen Wert haben.

Spooking: Spooking kommt häufiger in Landcasinos und Blackjack-Turnieren vor. Diese Methode des Betrugs wird dadurch ermöglicht, dass man hinter dem Dealer steht, um das Spiel zu beobachten und auf die Hole Karte des Dealers zu schauen. Die Person leitet dann die Informationen an einen Spieler weiter, der am Tisch spielt.

Standing Hand: Es wird als stehende Hand bezeichnet, wenn Ihre Karten einen Gesamtwert von siebzehn und höher haben. Sobald Sie eine stehende Hand erhalten, ist es nicht empfehlenswert, erneut zu ziehen. Es besteht sonst die Gefahr, zu überkaufen und mehr als 21 Punkte zu haben.

Stand-off: Der Begriff „Stand-off“ ist ein weiteres Wort, das für den Begriff „Push“ verwendet wird.

Stand oder Stay: Entscheidung eines Spielers, wenn er keine weiteren Karten im Blackjack bekommen will.

Stick (Stay): Dies ist ein Begriff, der in der Blackjack-Variante „Pontoon“ verwendet wird. Stick und Stand bedeuten dasselbe.

Stiff Hand: Eine „Steife Hand“ ist eine Hand, die nicht sehr vorteilhaft ist. Das bedeutet, dass die Gesamtpunktzahl der Hand nicht zum Vorteil des Spielers ausfällt. Wenn der Spieler noch eine Karte zieht, kann es zum Überkaufen führen (Bust).

Surrender / Aufgeben: Eine Option im Blackjack, bei der Sie aufgeben. Sie erhalten die Hälfte Ihres Einsatzes zurück, wenn Sie sich aus einer Runde im Blackjack zurückziehen.

Tell Play: Tell Play ist der Vorgang, bei dem die Züge des Gegners oder Dealers beobachtet werden, damit der Spieler feststellen kann, was sich in der jeweiligen Hand befindet.

Third Base: Der Ausdruck „Third Base“ ist ein weiterer Begriff, der zur Beschreibung der Position „Anchor“ verwendet wird.

Tie / Unentschieden: Push und Standoff entsprechen dem Ausdruck Tie beim Blackjack.

Twist: Ein Wort, das bei der Blackjack-Variante Pontoon anstelle von „Hit“ verwendet wird.

Unit: Eine Blackjack-Unit ist der Mindesteinsatz oder der Mindesteinsatz, den ein Spieler setzt.

Upcard: Eine Upcard ist eine Karte, die offen auf dem Tisch liegt. Das ist normalerweise die erste Karte des Dealers. Die meisten Blackjack-Spieler stützen ihre nächste Entscheidung immer auf die Upcard des Dealers.

Wager (Wetteinsatz): Ein weiterer Begriff für „Wette“, der sowohl in landgestützten als auch in Online-Casinos verwendet wird. Um Blackjack um echtes Geld zu spielen, müssen Sie in der Anfangsphase des Spiels einen Einsatz tätigen.

Wonging: Der Begriff „Wonging“ wird verwendet, wenn ein Spieler Karten so lange rückwärts zählt, bis er glaubt, dass der Tisch für ihn „günstig“ ist. Wenn der Spieler entscheidet, dass die Karten günstig für ihn sind, dann wird er weiterhin Blackjack mit der Hand spielen, die ihm ausgeteilt wird.

Baccarat ist ein Casinospiel, das die Zeit überdauert hat, weil die Spieler die Spielregeln im Handumdrehen erlernen können. Es ist ein Spiel, das in der Branche aufgrund seiner ständigen Verbesserungen, die es für die Spieler attraktiver machen, weiterhin erfolgreich ist. Sie können Baccarat auf unserer Website spielen. Wir haben die beste Sammlung von Baccarat-Spielen für Sie (mit tollen Boni). Viel Spaß beim erreichen der 21, hier bei uns im Bitcasino.

new-cta-english
bc-logo
©
2024
Bitcasino Alle Rechte vorbehalten
Zahlungsarten
btc
ltc
trxethtetherxrpcardanodogebusdbnbton
Politik
18+responsible-gambling
Sprache
Deutsch
AnmeldenJetzt spielen
earthmagnifiercrossmenuchevron-down